A-Jugendliche geht gegen Schiedsrichter vor …

2013-03-18 A-Jugendlicher gibt Schiedsrichter eine Kopfnuss

Quelle: Eklat: Schiedsrichter mit Kopfnuss umgehauen

Platzwunde, Polizei, Ambulanz. Was für eine Entwicklung.

Demnächst läuft der Schiedsrichter mit Elekroschocker und Pfefferspray auf. Und zur Sicherheit des Schiedsrichter mussen die Spieler während des Spiels einen Sicherheitsabstand von 9,15 zum Schiedsrichter einhalten.

Wie wäre es, wenn jeder Verein …
a) … einen Betreuer mit 8 wöchigen Anti-Aggressionstraining ausbildet (Anti-Agressionsbeauftragten) und
b) … eine Kaution von x EUR für jede gemeldete Mannnschaft beim Verband hinterlegt.

Und wenn ich gerade dabei bin meine Emotionen zu formulieren, dann hätte ich noch folgendes Highlight!

Und nach der dritten Tätlichkeit innerhalb von 2 Jahren wird die 1.ste Mannschaft zwangsabgestiegen!

T’schuldigung wegen dem Sarkasmus, aber die Häufung an Tätlichkeiten oder soll ich sagen „Verhaltens Originellen Auftreten“ gegenüber Schiedsrichter ist schon nicht mehr beängstigend sondern bedrohlich.

Man muß die Vereins zum denken und handeln bekommen. Und zum denken bekommt man einen Verein erst dann, wenn man das Zugpferd eines Vereins, für die Verfehlungen der kompletten Fußballabteilung in die Verantwortung nimmt. Denn hinter der ersten Mannschaft stecken zumeist die „Macher“ des Vereins. Und diese Macher, also dieser Personenkreis, scheint ja nichts gegen solche Entwicklungen „gemacht“ zu haben!

Ich frage mich: Warum sollte man Verbandstechnisch eine „Erste Mannschaft“ nicht mit Strafen belegen, wenn dem Verein Versäumnisse bei seinen Sekundär Aufgaben nachweisen kann. Da wäre zum Beispiel die Aufklärungsarbeit zum Umgang mit Schiedsrichtern. Und die Erarbeitung von Regeln und Verhaltensschematas zum Umgang mit dem Umfeld und Schiedsrichter.

Wenn „verbandseitig“ festgestellt wird, dass der Verein seine Pflichten nicht erfüllt hat, muss das „spürbare“ Konsequenzen haben!

Und wenn es Geldtechnisch nicht mehr funktioniert, weil zuviele Sponsoren der monetären Bestrafung gegenüber stehen, und Punktabzüge auch nicht mehr wirken, ist die Erste Mannschaft eine Liga tiefer zu platzieren! Und wenn Sie schon in der untersten Liga angekommen ist, wird die Mannschaft vom Spielbetrieb ausgeschlossen!